Nr.18 Nachhaltigkeit und Miteinader im Commonground

Wie schon dem letzten Artikel zu entnehmen ist, sind wir hier von so einigem begeistert und uns gefällt das Leben hier wirklich sehr. Nachdem uns in Melbourne ziemlich die Decke auf den Kopf gefallen ist und vieles uns in unserer alten Wohnung zum Kopfschütteln gebracht hat haben wir natürlich auch darüber nachgedacht was diesen Unterschied für uns ausmacht und einer der Punkte ist auf jeden Fall das Thema Nachhaltigkeit und das Miteinander was zum Teil daraus resultiert. 

 

Während in der Wohnung in Melbourne jeden Tag mehrere Tüten Müll angefallen sind und so rein gar nichts getrennt wurde, wird hier darauf geachtet Papier, Plastik, Verpackungen und Biomüll von einander zu trennen.

 

Während 2 große Kühlschränke in Melbourne immer vollgestopft mit mit größten Quatsch waren, man ständig schimmliges Zeugs von anderen weg werfen musste und mindestens 10 halbe Reispackungen, 5 mal jedes Gewürz doppelt und 8 Essigflaschen und vieles mehr ohne jedes System in Schränke gestopft waren, werden hier so gut wie nie Lebensmittel weggeworfen, trockene Lebensmittel werden in Großpackungen gekauft und in Glas aufbewahrt und es gibt einfach nicht diesen riesigen Überfluss an Lebensmitteln die eigentlich niemand braucht. Es wird darauf geachtet hochwertige,faire, möglichst unverpackte Produkte zu kaufen. 

 

Wir nehmen uns zum Beispiel vor jeden Abendessen an die Hände und danken sowohl dem Garten für das frische Gemüse als auch dem Koch des Tages für seine Arbeit und jeder darf loswerden was ihm wichtig ist. Am ersten Abend war das ganze super ungewohnt für und und wir haben uns schon vor einem Tischgebet "gefürchtet" (Schockmoment ob wir doch bei einer religiösen Sekte gelandet sind ;) ).Aber es führt einfach zu einer ganz anderen Achtsamkeit sich für Dinge zu bedanken. 

 

Man hat einfach ein anderes Verhältnis zu Dingen wenn man ihren Wert mehr schätzt und das spiegelt sich auch 100% im Umgang miteinander wieder. Es tut sowohl Till als auch mir wirklich gut in einer Welt des Miteinaders statt in einer des Gegeneinanders zu Leben und wir möchten uns auch nach dieser Reise ein Lebensumfeld suchen in dem dies möglich ist. 

Kommentare: 17
  • #17

    Bernd (Montag, 20 Mai 2019 09:53)

    Wow..... beeindruckende Zusammenfassung. Viel Glück und Spaß für die weiteren Pläne!

  • #16

    Bernhard (Freitag, 19 April 2019 15:46)

    Wie heißt die Pflanze, die tödlich ist, wenn man sich 5 min unter ihr aufhält?
    .
    .
    .
    Die Seerose! ;-P

  • #15

    Bernhard (Freitag, 19 April 2019 15:43)

    Sehr schöne Bilder! Danke!
    Viel Schbass noch & liebe Grüße aus good old fucking germany!

  • #14

    Bernd (Montag, 08 April 2019 09:29)

    Hallo Lea, hallo Till, danke für diese Einsichten. Ist ja echt toll, dass Muttis geflogen kommen um zu spülen...
    Spaß beiseite: gönnt ihr euch alle paar Wochen mal eine Pension oder ein Hotel? Damit ihr wieder fit seid für's Hostel-Leben?
    Ich würde mal ernsthaft darüber nachdenken.
    Liebe Grüße und dennoch viel Spaß down under!

  • #13

    ‏‏‎ ‏‏‎ ‏‏‎ ‏‏‎ (Sonntag, 24 März 2019 10:53)

    Brauchen dringend mehr Bilder von Till. Grüße

  • #12

    Bernhard (Samstag, 02 März 2019 23:48)

    Hey Lea! (ich nenn Dich einfach weiter so - oder Du teilst mir mal Deinen Lieblingsnamen mit - danach gefragt hab' ich schon...)
    Im Commonground gefällt's mir! Permakultur is eh mein Ding!
    Wie geht's Dir?
    Gib mir mal bitte ein Lebenszeichen auf WA oder Fartbook.
    Euer neuer Wohnort scheint gut zu tun.
    Fühl' Dich lieb gedrückt!

  • #11

    Lena (Mittwoch, 06 Februar 2019 12:18)

    Hallo ihr zuckersüßen Menschen,
    Ich schicke euch eine feste Umarmung und wünsche euch eine wunderschöne Zeit!

  • #10

    Oma Else (Montag, 21 Januar 2019 09:26)

    Na,dann wünsch ich euch viele,viele glückliche Minuten,Stunden,Tage,Wochen,Monate,Jahre

  • #9

    Bernd (Montag, 14 Januar 2019 11:04)

    Herzlichen Glückwunsch!
    Der Strand ist ja auch besser als ein "Ja-Nein"-Zettel und ein weißes Pferd - großartige Szenerie, wow.
    Liebe Grüße

  • #8

    Moni (Dienstag, 27 November 2018 20:37)

    Hallo ihr Lieben,
    tolle Bilder, hoffe es geht euch gut,
    denke oft an euch.
    Weiterhin eine erlebnisreiche (Vorweihnachts )Zeit.
    LG. Moni

  • #7

    Papa (Samstag, 17 November 2018 17:57)

    Tolle Bilder mein schatz Grüsse aus dem kalten Winter

  • #6

    müb. (Montag, 12 November 2018 19:06)

    Halb so wild! Von Wachenheim an der Weinstraße nach Melbourne sind es ja nur 16.368,53 km. Hoffe, Ihr kommt gut (noch) weiter!

  • #5

    Carina (Donnerstag, 08 November 2018 09:15)

    Alles Liebe und Gute Ihr 2!!

  • #4

    Der alte perverse Sack ;-) (Mittwoch, 07 November 2018 22:29)

    Mutig mutig, aber GENAU richtig ! Ich hab's damals leider versäumt in dem Alter...

  • #3

    Else (Mittwoch, 07 November 2018 19:57)

    Guten Flug, ich drück euch die Daumen

  • #2

    Bernd (Mittwoch, 07 November 2018 18:15)

    Ich helfe noch die letzten Sachen in den Rucksack zu stopfen ;-)

  • #1

    Omesh (Mittwoch, 07 November 2018 18:03)

    SooS